Webdesign Erfolg

7 Gründe für den Erfolg durch gutes Webdesign

Webdesign

Selbst im Internet ist heutzutage ein guter Auftritt unerlässlich. Da die Online-Welt inzwischen äußerst vielfältig ist, muss die Website den Besucher bereits beim ersten Eindruck überzeugen, damit dieser Deine Website nicht direkt wieder verlässt. Wenn Du Erfolg mit dem Online-Auftritt haben willst, ist ein ansprechendes Webdesign überlebenswichtig.

1. Seriosität

Ein gutes Webdesign strahlt Seriosität aus. Ist Deine Website laienhaft gestaltet, spielt es keine Rolle ob Du ein tolles Angebot präsentierst und professionell arbeitest. Bei jedem Besucher drängt sich der Gedanke auf, dass Du das Geschäft ebenso dilettantisch führst, wie es die schlecht designte Website verspricht. Dadurch gehen potentielle Kunden verloren.

2. Vertrauen

Mit einem seriösen Auftritt schaffst Du gleichzeitig Vertrauen. Vertrauen ist bei Onlinegeschäften enorm wichtig, da die Zahl an Betrügern im Netz stetig ansteigt. Die Kunden brauchen Gewissheit, sodass sie sich bedenkenlos auf Dein Angebot einlassen können. Mit einem guten Webdesign hebst Du Dich von etwaigen Betrügern ab und vermittelst Deinen Kunden ein gutes Gefühl.

3. Wiedererkennungswert

Mit einem einzigartigen Webdesign generierst Du einen Wiedererkennungswert. Damit erreicht Du eine weitere Erhöhung des Vertrauens und stärkst gleichzeitig die Kundenbindung. Du kannst diesen Effekt gut erreichen, indem Du ein einprägsames Logo und prägnante Grafiken verwendest.

4. Übersichtlichkeit / Funktionalität

Ein Kunde ist meistens auf der Suche nach bestimmten Informationen. Ein gutes Webdesign sorgt für Übersichtlichkeit, sodass die Besucher Deiner Website schnell genau das finden, was sie gesucht haben. Gelangt er nur umständlich an die gewollten Informationen, ist es eher wahrscheinlich, dass der potentielle Kunde Deine Seite verlässt und sich bei der Konkurrenz umschaut.

5. Schnelle Ladezeiten

Schlechtes Webdesign überlädt die Website mit einer Vielzahl von Elementen, wodurch sich die Ladezeit einer Seite verschlechtert. Lange Ladezeiten bedeuten gleichzeitig, dass Besucher häufig die Seite wieder verlassen. Mit einem guten Webdesign hingegen gewährleistest Du, dass sich nur die wichtigsten Elemente schnell aufbauen, was die Ladezeiten optimiert.

6. Conversionrate steigern

Die Conversionrate gibt an, wie viel Prozent der Website-Besucher schließlich auch die von Dir gewünschte Aktion durchführen. Ziel, Struktur und Design der Website sollten dabei eine perfekte Symbiose ergeben, um die Besucher optimal durch die nötigen Prozesse zu leiten, damit sie spielend leicht ihr Ziel erreichen. Erfüllt Dein Webdesign diese Ansprüche, steigert dies die Conversionrate deutlich.

7. Suchmaschinenoptimierung

Ein gutes Webdesign zeichnet sich nicht nur durch eine ansprechende Optik der Seite aus, sondern bezieht sich gleichermaßen auf den Quelltext. Ist dieser fehlerhaft oder schlecht gegliedert, wird die Website bei der Suchmaschinenplatzierung schlecht abschneiden, sodass viele Besucher erst gar nicht auf Deine Website gelangen.

Hier schreibt:

Internet Enthusiasist seit knapp 20 Jahren. Ich liebe es die Welt vom PC aus zu verändern und erstelle Websites für Firmen die Ihre Arbeit lieben und ich gerne fördern möchte.

Kommentar verfassen

*