Digitalnomade Webdesign

Digitalnomade – als Webdesigner oder Programmierer das schöne Leben genießen

Webdesign

Dass das Internet große Teile unseres Alltags grundlegend auf den Kopf gestellt hat, braucht man eigentlich gar nicht mehr zu erwähnen. Es ist viel zu offensichtlich, dass sich da so einiges getan hatte. Wir kaufen im Netz unsere Schuhe, wir buchen unsere Flüge, wir machen online unsere Überweisungen und nicht selten gehen wir hier auch auf Partnersuche. Vieles ist einfacher geworden und selbst der größte Internet-Skeptiker muss mittlerweile zugeben, dass dieser Wandel mal gar nicht so schlecht ist.

Auch die Arbeitswelt befindet sich im Wandel

Immer mehr Menschen finden Dank des Internets auch eine Arbeit. Entweder sie betreiben selber Seiten oder verdienen als Zulieferer mit. Unterricht in Sprachen oder Musik findet ebenfalls immer mehr in Online-Schulen statt. Und eben auch als Webdesigner oder Programmierer kann man heutzutage seinen Job spielend leicht von daheim, vom sogenannten „Home-Office“ aus, erledigen. Die meisten Kunden, für die man in dieser Branche tätig ist, sind sogar ganz froh, wenn sie ihren Webdesignern und Programmierern – auch immer noch gerne die „Computer-Nerds“ genannt – keine Büroräume mehr zur Verfügung stellen müssen.

Webdesigner und Programmierer sind frei

Die wenigsten Webdesigner und Programmierer sind heute noch in einem Angestelltenverhältnis tätig. Meistens wird man von verschiedenen Kunden als Freiberufler – im Netz-Sprech „Freelancer“ genannt – angeheuert. Und es verlangt auch kaum einer mehr, dass man zu irgendwelchen Meetings erscheinen muss. Selbst wenn: auch das geht kinderleicht per Online-Zuschaltung via Skype oder ähnlichem. Und es verlangt auch keiner, dass man sein „Home-Office“ in derselben Stadt haben müsste, in welcher der Kunde beheimatet ist. Warum auch? Man trifft sich ja eh nie, sondern kommuniziert ausschließlich nur noch online.

Das schöne Leben als Digitalnomade

Was spricht also dagegen, von unterwegs aus zu arbeiten? Warum sollte man nicht die ganze Welt bereisen, die schönsten Städte besuchen, an den traumhaftesten Traumstränden in der Hängematte liegen und in Badeklamotten Cocktails schlürfen, während man für ein recht fürstliches Gehalt seine Arbeit am Computer erledigt? Träumt denn nicht so gut wie jeder davon, nicht mehr an einen Ort gebunden zu sein, sondern unterwegs zu sein und Abenteuer zu erleben, Land und Leute kennen zu lernen und seinen Horizont zu erweitern? Heutzutage muss man dafür nicht mehr reich sein und ausgesorgt haben, es reicht völlig, wenn man einen Job lernt, den man online am Laptop erledigen kann – zum Beispiel als Webdesigner und/oder Programmierer. Alles, was es dann noch braucht, ist ein bisschen Mut, die althergebrachten Wege zu verlassen und unbekanntes Terrain zu betreten. Und einen guten Rucksack und eine stabile Tasche für das Laptop. So einfach ist das mit dem schönen Leben.

Hier schreibt:

Internet Enthusiasist seit knapp 20 Jahren. Ich liebe es die Welt vom PC aus zu verändern und erstelle Websites für Firmen die Ihre Arbeit lieben und ich gerne fördern möchte.

Kommentar verfassen

*